Grüne Lügen Teil Zigtausend - oder ausnahmsweise mal die Wahrheit?

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Ein fettgefressener Grüner namens Buetikofer (mit entsprehend hoher CO2-Produktion. Wenn man Dieselmotoren verbieten will, sollte man fette Grüne wie Roth, Hofreiter und Buetikofer erst recht verbieten) behauptet doch tatsächlich, daß Pfuschi v.d. Leyen mit Hilfe von Räääächzaußen gewählt wurde.

Ohne Stimmen von rechtsaußen hat @vonderleyen bisher keine Mehrheit; darin sind sich viele Beobachter einig. Anders als @ManfredWeber hat sie nie ausgeschlossen, sich von rechtsaußen mitwählen zu lassen. Interessante politische Verschiebung durch die ach so liberale Kandidatin.

https://twitter.com/bueti/status/1150697693897007105?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Eembeddedtimeline%7Ctwterm%5Eprofile%3AJoergRupp%7Ctwcon%5Etimelinechrome&ref_url=http%3A%2F%2Fjoergrupp.de%2F

Wen meint er denn mit Rääächzaußen? Die AfD sicher nicht, denn die hat die vdL-Kreatur (die nicht mal lumpige 60 Seiten Doktorarbeit schreiben kann, ohne 40% davon bei anderen abzuschreiben) bestimmt nicht gewählt. Aber die grünen Kinderficker haben, zumindest einige von ihnen. Vielleicht hat vdL ihnen ja in einem geheimen Zusatzprotokoll die Straffreiheit fürs Kinderficken versprochen, wer weiß?

Denkbar wäre natürlich auch, daß Buetikofer sich an die Geschichte seiner eigenen Partei erinnerte und mit rechtsaußen die grüne Kinderfickerpartei meinte, die ja von ehemaligen NSDAP-Mitgliedern gegründet wurden, darunter auch der hochgradig pädophile Werner Vogel. Natürlich ist es immer noch sehr verharmlosend, die Grünen als "rechtsaußen" zu verharmlosen, denn sie sind lupenreine Faschisten. Andererseits aber ein winziger Schritt in die richtige Richtung.

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben