Frankfurt meldet sich Juden... äh AfD-frei

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

http://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-morddrohungen-gegen-cappelluti-a-1511193

 

Die grünen Kinderficker haben wieder zugeschlagen. Für sie sind AfD-Mitglieder offenbar keine Menschen, so wie für die Vorgänger-Partei der grünen Kinderficker (gegründet von einem NSDAP-Mitglied) Juden keine Menschen waren. Anders kann und darf man das Verhalten der Geschäftsführerin der Frankfurter Kinderfickersekte nicht deuten.

Übrigens war sie mal Assistentin von Daniel "Die 4jährige öffnete meine Hose" Cohn-Bendit und lebt von einer Scheinselbständigkeit, d.h. von Aufträgen, die von der öffentlichen Hand und von staatlichen Stiftungen finanziert werden. Das klassische grünversiffte Schmarotzertum also. 

Interessant ist auch die Reaktion der Frankfurter Rundschau (bekanntlich ein finanzielles Verlustgeschäft, das nur aus ideologischen Gründen am Leben erhalten wird): Täter-Opfer-Umkehr nennt man das. Nicht die Geschäftsführerin der als Partei getarnten Kinderfickersekte ist die Täterin, sondern die AfD-Sympathisanten, die es wagten, auf diese eindeutig faschistische Aktion zu reagieren. Aber man kennt das ja von der Lügenpresse: Laut "Tageslügel" z.B. wurden in Köln keine Frauen vergewaltigt, sondern "Rääächte" haben falsche Behauptungen aufgestellt und "Schutzsuchende" verleumdet.

Und natürlich gehören die grünen Kinderficker entweder ins Gefängnis oder in die Psychiatrie - oder man schiebt sie in islamische Länder ab, damit sie ihre perversen Neigungen dort ungestört ausleben können. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben