Wir sind bei Twitter gesperrt

von Die Party Hannover-Ost (Kommentare: 0)

Eine Begründung wurde nicht gegeben, auf unseren Einspruch wurde bisher nicht reagiert. Mal sehn, ob da noch was kommt. 

Natürlich haben uns zahlreiche Gutmenschennazis denunziert, aber in den meisten Fällen hat Twitter keine Maßnahmen ergriffen, weil wir uns stets im Rahmen des Erlaubten hielten. 

Wir vermuten, daß uns folgende Zitate aus der Prävalenzstudie „Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland“ das Genick gebrochen hat:

"Bei der Feinanalyse nach Gewaltformen zeigte sich, dass vor allem türkische Migrantinnen mehr körperliche Gewalt seit dem 16. Lebensjahr erlebt haben (46% im Vergleich zu 37% bei den Frauen der Hauptuntersuchung)"

"Bei Gewalt in Paarbeziehungen fällt vor allem die hohe Betroffenheit türkischer Frauen auf, die deutlich über dem Durchschnitt der weiblichen Bevölkerung in Deutschland liegt. So hatten in der Hauptuntersuchung insgesamt 25% der Frauen angegeben, Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt zu haben, während Frauen türkischer Herkunft dies zu 38% angaben"

"Sichtbar wurde auch, dass die türkischen Migrantinnen nicht nur häufiger von körperlicher Gewalt betroffen waren, sondern auch schwerere Formen und Ausprägungen von körperlicher Gewalt erlitten haben. So waren bezogen auf die erlebten Gewalthandlungen die Anteile der Betroffenen, die verprügelt, gewürgt, mit einer Waffe bedroht oder denen eine Ermordung angedroht wurde, bei den türkischen Migrantinnen jeweils fast doppelt so hoch wie bei den von körperlicher Gewalt betroffenen Frauen der Hauptuntersuchung."

"Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass alle Untersuchungsbefunde auf sehr hohe Betroffenheiten insbesondere der türkischen Migrantinnen durch körperliche und sexuelle Gewalt in Paarbeziehungen und in der Familie hindeuten,.."

Übrigens: Diese Studie stammt zwar aus dem Jahre 2004, aber sie wird gerade heute wieder von der tageSSchau zitiert, um zu "beweisen", daß die Morde, die Merkills islamische Gäste zur Zeit an jungen Mädchen und Frauen begehen, "Einzelfälle" seien und die wahre Gewalt in der Familie stattfinde. 

Vielleicht stimmt das sogar, aber auch innerhalb der Familie geht die Gewalt, wie die Zitate zeigen, nicht vom bösen weißen Mann aus Nazideutschland aus, sondern vom heiligen Moslem aus dem Morgenland. Daß die Systemmedien das nicht dulden können, versteht sich von selbst. 

 

Und hier ist die Denunziantensau, die uns gemeldet hat. Wir halten jeden Wette, daß es sich um eine buntversiffte Kinderfickerin und Islamversteherin handelt. 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben